Krebs – verwurzeln - Krebs

ca. 22. Juni bis 23. Juli → erster Sommermonat – Fruchtbildung

Herrscher: Mond B weiblich, Wasser: 4. Haus 90°-120°
Botschaft: Ich fühle
Kraft: Empfänglichkeit, Mutterschaft, Ursprung, Gebogenheit, Gefühle, Gemüt

Der Krebs entspricht der gefühlsmässigen Beeindruckbarkeit im Gegensatz zu der logisch-analytischen Betrachtungsweise der Dinge, welche die Zwillinge charakterisiert. Im Krebs werden die zahlreichen Erfahrungen, die im Zwillingszeichen gemacht wurden, verinnerlicht oder verdaut. Erkenntnisse entstehen hier über Gefühl und Intuition, nicht über rationales Denken. Der Krebs ist ein Wasserzeichen und wird vom Mond regiert. Das Wasser und der Mond ändern ständig ihre Gestalt und Form.

Das Krebszeichen ist gleichbedeutend mit Vergangenheit und Erinnerung, mit Träumen und Sehnsucht. Es ist passiv und empfänglich. Beim krebsbetonten Menschen ist es oft ein Hin und ein Her zwischen Realität und Fantasie. Für ihn ist es wichtig die Welt zu empfinden, ebenso seelische Geborgenheit und Sicherheit. Er schützt, hegt und nährt gerne sein Umfeld. Krebsbetonte Menschen sind empfänglich für alle Stimmungen um sie herum. Sie sind relativ schnell beleidigt, auch wenn sie es nicht zeigen.

Körperregionen: Magen, weibliche Brüste

Zitat: “Ich glaube, dass wir uns im persönlichen Leben durch die tiefen, inneren Bedürfnisse unseres Wesens leiten lassen sollten.” Sigmund Freud

Aus der Sicht des Kindes: Ich bin anschmiegsam und beindruckbar.

Ich fühle mich wohl in einem trauten Familienklima. Ich brauch eine stabile Beziehung zu meiner Mutter. Ich bin sehr offen für die Gefühle der andern, ich spüre die Stimmungen in meiner Umgebung, obwohl zum Beispiel meine Eltern sich bemühen, sich nichts anmerken zu lassen, wenn sie Streit gaben. Fühl ich mich geborgen, so zeige ich meine kindliche, fröhliche und ausgelassene Natur. Erscheint mir etwas fremd und bedrohlich, so zieh ich mich in mein Schneckenhaus zurück.

 

Krebs (22.06. – 23.07.)

  • Categories;
  • Krebs
 
 
Back to top