Steinbock – stabilisieren - Steinbock

ca. 23. Dezember bis 21. Januar → erster Wintermonat – Erstarrung / Winterruhe

Herrscher: Saturn G weiblich, Erde 10. Haus 270°-300°
Botschaft: Ich schaffe Ordnung, Struktur, Stabilität
Kraft: Festigkeit, Stabilität, Klarheit, Beschränkung, Profilierung, Alter

Im Abschnitt Skorpion wird der Mensch mit dem Bewusstsein der Sterblichkeit und den Tiefen des Lebens konfrontiert. Im Schützezeichen versucht der Mensch Erkenntnisse und philosophische Einsichten darüber zu entwickeln. Mit der Steinbockenergie kehren wir nun zurück auf den Boden der Tatsachen. Als letztes Erdzeichen befasst sich der Steinbock mit der Ordnung, Einteilung, und Struktur des Gemeinschaftslebens. Der himmelstürmende Optimismus des Schützen wird eingegrenzt, auf das Machbare reduziert. Ein Motto ist: “weniger ist mehr”. Hier geht’s um Realismus, um objektive, sachliche Wirklichkeit. Es geht um die Gesellschaft als Ganzes, die Individualität wird zugunsten des Allgemeinwohls beschränkt.

Der Steinbock ist das Zeichen der Regeln und Gesetze, der Disziplin und Pflichterfüllung. Das Element des Zufälligen, Unerwartetes wird, soweit es geht, ausgeschlossen. Pflicht und Leistung zählen mehr, als der Gedanke der Selbstverwirklichung.

Bei Steinbockbetonten Menschen entwickelt sich schon früh ein Gefühl für Verantwortung, Verpflichtung und Selbstbeschränkung. Als Kind wirken sie oft altklug und ernst. Die Welt wird von Anfang an als ein rauer Ort empfunden. Ein tiefes Bedürfnis, allgemeine Anerkennung durch Leistung und Fleiss zu erhalten, motiviert diese Menschen, sich grosse Aufgaben vorzunehmen. Ihre hohe Belastbarkeit, ihr starker Leistungswille, ihre Zuverlässigkeit sowie die Fähigkeit, Dinge strukturiert zu durchdenken und zu organisieren, machen sie im Berufsleben zu gesuchten Mitarbeitern oder erfolgreichen Selbstständigen.

Körperregionen: Skelett, Knie

Zitat: ” Ich schlief und träumte, das Leben sei Freude.
Ich erwachte und sah das Leben war Pflicht.
Ich handelte, und siehe, die Pflicht war Freude.”  Tagore

Aus der Sicht des Kindes: Sachlichkeit, Ernst und klare Ziele

Ernster und willensstärker als andere Kinder, möchte ich für voll genommen werden. Deshalb ist es wichtig, dass die Eltern mir genau erklären warum dies Regeln und Verbote nötig sind. Ich bin ausserordentlich vernünftig und empfänglich für rationale Argumente. Mein grosser Perfektionsanspruch kann dann zum Problem werden, wenn die Eltern oder die Schule noch zusätzlich hohe Erwartungen an mich stellen und mich so überfordern. Da ich leicht Verantwortung übernehme, ist die Versuchung gross, mehr von mir zu erwarten als dies meinem Alter entspricht. Wenn ich mich überfordert fühle, wehre ich mich kaum, sondern strenge mich noch mehr an. Gerade wegen meiner Ernsthaftigkeit ist es sehr wichtig dass ich ein warmes Familienklima erlebe. Dies sollte mir bestätigen, dass geliebt werde, so wie ich bin und nicht wegen meinen Leistungen. Zeigen mir die Eltern ihre Gefühle, fördert dies meine verspielte, geniesserische Seite.

Steinbock (23.12. – 21.01.)

  • Categories;
  • Steinbock
 
 
Back to top